top of page

AGB & Versand

§ 1 Geltungsbereich und Vertragsgrundlagen

Unsere nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen von Waren, die über den Online Shop www.add-on.nutrition.at – betrieben durch schlemitz nutrition GmbH, Krugerstraße 4, 1010 Wien, vorgenommen werden. Unser Angebot richtet sich sowohl an Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) als auch Unternehmer im Sinne des UGB. Entgegenstehende, in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht enthaltene, abweichende und neue Bedingungen des Vertragspartners werden nicht anerkannt, es sei denn, diesen wurde ausdrücklich und schriftlich zugestimmt. Mit der Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden, und werden diese damit Vertragsbestandteil.

§ 2 Preise, Versandkosten, Zahlung, Lieferung

(1) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Darstellung unserer Produkte im Online-Shop oder in Werbeeinschaltungen stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Warenbewerbung dar. Wir behalten uns ausdrücklich das Recht vor, das jeweilige Leistungsangebot inhaltlich variabel zu gestalten und jederzeit zu verändern. Dies gilt auch, wenn wir Ihnen Kataloge, sonstige Produktbeschreibungen oder Unterlagen – auch in elektronischer Form – überlassen haben, an denen wir uns Eigentums- und Urheberrechte vorbehalten. Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten unsere jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Preise in EURO, und zwar ab Lager, zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer sowie Verpackungs-, Versand-, und Transportkosten. Schreib-, Druck- und Rechenfehler sowie außerordentliche Preisänderungen sind vorbehalten.

(2) Aufträge und Verträge kommen erst mit schriftlicher Bestätigung durch uns zustande. Mit Abgabe der Bestellung versichert der Besteller über 18 Jahre alt zu sein. Sollte sich herausstellen, dass dies nicht der Fall ist, sind wir zum Rücktritt berechtigt. Schriftliche oder elektronische Dokumente gelten als dem Vertragspartner zugegangen, wenn sie mit einer bekannten Adresse des Vertragspartners versehen der Post übergeben, per Telefax oder E-Mail versandt wurden, oder sie der Vertragspartner unter gewöhnlichen Umständen abrufen kann. Der Vertragspartner ist einverstanden, dass sämtliche geschäftlichen Schriftstücke, Rechnungen etc. elektronisch erstellt, und an ihn übermittelt werden können. Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die nach Vertragsschluss von Ihnen uns gegenüber abzugeben sind (z.B. Fristsetzungen, Mängelanzeigen, Erklärung von Rücktritt oder Minderung), bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

(3) Verpackungs-, Versand- bzw. Transportkosten werden je Bestellung innerhalb der EU bei einem Bestellwert unter brutto € 200,00 pauschal mit brutto € 6,90. Für Lieferungen in die Schweiz oder Liechtenstein fallen unter einem Bestellwert von 300 CHF Kosten von 9,90 CHF an. Bei Lieferungen in andere Länder werden diese Kosten auf Anfrage mitgeteilt. Sie erhalten die Auftragsbestätigung zu Ihrer Bestellung automatisch per E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse zugestellt.

(4) Für den Fall des Widerrufs entsprechend der weiter unten geregelten Widerrufsbelehrung und für Rücksendungen von ordnungsgemäß gelieferten Waren hat der Verbraucher die Kosten der Rücksendung zu tragen.

(5) Die Zahlung im Online-Shop erfolgt mit Visa, Mastercard oder PayPal.

(6) Geraten Sie mit der Zahlung in Verzug, so sind wir berechtigt, ab diesem Zeitpunkt Zinsen in Höhe von 4 % p.A. zu verlangen. Wir behalten uns insoweit vor, einen höheren Schaden nachzuweisen. Unternehmern werden im Fall des Zahlungsverzugs Zinsen in Höhe von 8 %-Punkten über dem Basiszinssatz der EZB verrechnet.

(7) Die Lieferung erfolgt im Normalfall binnen 3-5 Werktagen ab Versand unserer schriftlichen Bestellbestätigung, jedenfalls jedoch binnen 30 Tagen ab dem Bestelldatum. Sollte eine Lieferung nicht möglich sein, weil die entsprechende Ware nicht auf Lager ist, oder sollte eine Lieferung sich aus anderen Gründen verzögern, werden Sie darüber informiert.

(8) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns schriftlich anerkannt wurden.

(9) Ist der Besteller Verbraucher, so tragen wir das Versandrisiko bis zur Übergabe der Ware an den Verbraucher oder einen von diesem bestimmten Dritten. Ist der Besteller hingegen Unternehmer, so geht die Gefahr auf ihn über, sobald wir die Ware an die/das mit der Übersendung betraute Person/Unternehmen übergeben haben. Reklamationen aus Transportschäden hat der Besteller sofort nach Erhalt der Ware, spätestens jedoch innerhalb von 3 Tagen ab Warenübernahme, beim Transportunternehmen und bei uns schriftlich bekannt zu geben. Sollten Kosten und Maßnahmen zur Aufbewahrung der gelieferten Ware anfallen so gehen diese zu Lasten und auf Kosten des Bestellers und gelten als Ablieferung.

(10) Wir tragen keine Verantwortung bei Vorliegen von Lieferhindernissen im Bereich von Zulieferer. Wird die Lieferung oder die Einhaltung einer vereinbarten Lieferzeit durch von uns nicht zu vertretende Umstände unmöglich, so sind wir berechtigt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Schadenersatzansprüche sind für diesen Fall ausgeschlossen. Sollten Sie die Zahlung bereits getätigt haben, so werden wir Ihnen die entsprechenden Beträge rückerstatten.

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware (Vorbehaltsware) bleibt bis zur vollständigen Zahlung aller Forderungen aus diesem Vertrag unser Eigentum.

§ 4 Haftung bei Unternehmern

(1) In Fällen leichter Fahrlässigkeit ist unsere Haftung für Sach- oder Vermögensschäden des Kunden ausgeschlossen, gleichgültig ob es sich um unmittelbare oder mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn oder Mangelfolgeschäden, Schäden wegen Verzugs, Unmöglichkeit, positiver Forderungsverletzung, Verschuldens bei Vertragsabschluss, wegen mangelhafter oder unvollständiger Leistung handelt. Das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen.

(2) Für Sachschäden, die ein Vertragspartner im Rahmen seines Unternehmens erleidet, wird generell nicht gehaftet. Der Vertragspartner verzichtet ausdrücklich auf die Geltendmachung von Ersatz- oder Regressansprüchen insbesondere nach § 12 PHG.

(3) Schadensersatzansprüche des Kunden verfallen in sechs Monaten ab Kenntnis des Schadens; jedenfalls aber nach drei Jahren ab der Verletzungshandlung. Schadenersatzanspruche sind der Höhe nach mit dem Netto-Auftragswert begrenzt.

§ 5 Gewährleistung

(1) bei Unternehmern 

(1.1.) Ist der Kunde Unternehmer, hat er allfällige Mängel unverzüglich, jedenfalls innerhalb von 5 (fünf) Tagen nach Lieferung/Leistung durch uns, verdeckte Mängel innerhalb von acht Tagen nach Erkennen derselben, schriftlich unter Beschreibung des Mangels anzuzeigen; andernfalls gilt die Leistung als genehmigt. In diesem Fall ist die Geltendmachung von Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln ausgeschlossen. Mängel an einem Teil der Lieferung/Leistung berechtigen den Kunden nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung/des gesamten Auftrags oder zum Zahlungsverzug.

(1.2.) Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Mängelrüge steht dem Kunden das Recht auf Verbesserung oder Austausch der Lieferung/Leistung zu. Wir werden die Mängel in angemessener Frist beheben, wobei uns der Kunde alle zur Untersuchung und Mängelbehebung erforderlichen Maßnahmen ermöglicht. Uns steht jedenfalls vorrangig das Recht zum Austausch, sodann zur Verbesserung zu. Wir sind allerdings auch berechtigt, die Verbesserung der Leistung zu verweigern, wenn diese unmöglich oder für uns mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden ist. In diesem Fall stehen dem Kunden die gesetzlichen Wandlungs- oder Minderungsrechte zu. Im Fall der Verbesserung obliegt es dem Auftraggeber die Übermittlung der mangelhaften (körperlichen) Sache auf seine Kosten durchzuführen.

(1.3.) Die Gewährleistungsfrist beträgt sechs Monate ab Lieferung/Leistung. Das Recht zum Regress gegenüber uns gemäß § 933b Abs 1 ABGB erlischt ein Jahr nach Lieferung/Leistung. Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen Bemängelungen zurückzuhalten. Die Vermutungsregelung des § 924 AGBG wird ausgeschlossen.

(2) bei Konsumenten

Bei Konsumenten gilt die gesetzliche Gewährleistung.

§ 6 Erfüllungsort und Gefahrtragung für Unternehmer

Erfüllungsort ist schlemitz nutrition GmbH, Krugerstraße 4, 1010 Wien. Kosten und Risiko des Transportes trägt der Unternehmer.

§ 7 Schlussbestimmung, Anzuwendendes Recht, Salvatorische Klausel

(1) Auf das Rechtsverhältnis zwischen uns und dem Vertragspartner ist österreichisches Recht (ausgenommen UN-Kaufrecht/CISG) anzuwenden. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollten sie eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Teile solcher Bestimmungen, sowie die übrigen Bestimmungen dieser AGB, unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

(2) Für alle zwischen uns und dem Vertragspartner entstehenden Rechtsstreitigkeiten, insbesondere im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis, wird die Zuständigkeit des sachlich und örtlich für den Geschäftssitz in 1010 Wien zuständigen Gerichts vereinbart, doch können wir auch nach unserer Wahl ein für den Vertragspartner sonst zuständiges Gericht anrufen. Bei Verbrauchergeschäften gilt dies nur, sofern der Kunde zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses im Sprengel dieses Gerichtes seinen Wohnsitz, seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder seinen Beschäftigungsort hatte.

§ 8 Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat oder im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt und die getrennt geliefert werden ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat bzw. haben.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, schlemitz nutrition GmbH, Krugerstraße 4, 1010 Wien, Telefon: +43.664.1491139, E-Mail: office@add-on-nutrition.at, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das angeschlossene Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Gemäß § 18 FAGG hat der Kunde (neben weiteren Ausnahmen) kein Rücktrittsrecht bei Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten werden würde, sowie bei Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an  uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

bottom of page